_________________________________________________________

Programm

Harfe: Claude Debussy: Prémier Arabesque

  Zungenfleisch (orientalisches Märchen) 

Harfe: Ank van Campen: Variations on a welsh a Carol

  Orpheus u. Eurydike (griechische Mythologie) 

Harfe: Chr. W. Gluck: Reigen seliger Geister aus der  
  Ballettmusik Orpheus und Eurydike (Bearb. Sonja Fiedler) 

  Der halbe Mann (indonesisches Märchen)

Harfe: Henriette Renié: Esquisse

  Der lange Name  (japanisches Märchen)

Harfe: Bernd Ickert: Studie No. 1

  König Midas (griechische Mythologie)

Harfe: John Thomas: The minstrel´s adieu to his native land

  Der Feenwunsch (unbekannt, wurde mir erzählt)

*** Pause ***

Harfe: Marcel Tournier: Konzertetude

  Zwei Schwiegermutter-Märchen   a) aus China
  b) aus Kreta 

Harfe: Kalamatianos (griech. Volkstanzmusik)

  Dreihundert Hasen (Bayerische Variante des   Hasenhütermärchens)

Harfe: Christine Pemsl: Saurer Landler

  Erschaffung der Frau (indischer Mythos)

Harfe: Improvisation über eine bretonische Melodie

  Ewig leben (Sufi Weisheit)

________________________________________________________________

Das Duo „Märchen und Harfe“

Seit über 20 Jahren sind Elfriede Gazis und Sonja Fiedler als Duo mit Märchen und Harfe auf der Bühne zu hören.

Elfriede Gazis ist Märchenerzählerin der Europäischen Märche-gesellschaft und bereits mehrfach ausgezeichnet. Sie ist in Regensburg ansässig, erzählt jedoch deutschlandweit und ist in Märchenkreisen nicht mehr wegzudenken. Das Repertoire der gebürtigen Regensburgerin umfasst inzwischen ca. 250 Märchen aus aller Welt, die vor allem Erwachsene begeistern. Bayrische Geschichten erzählt sie auch in der Mundart, und auch Griechische Märchen bilden einen Schwerpunkt, da sie seit über 40 Jahren mit einem Griechen verheiratet ist.

Sonja Fiedler wurde an der Hochschule für Musik in Würzburg in der Klasse von Prof. Gisèle Herbet zur Konzertharfenistin ausgebildet. Sie schloss ihr Studium zusätzlich mit einem Diplom für Pädagogik ab.

In ihrer vielseitigen Konzerttätigkeit im In- und Ausland wirkte sie u.a. als Gast in der Weimarer Staatskapelle, bei den Nürnberger Sinfonikern und im Mainfrankentheater Würzburg mit und ist bereits seit vielen Jahren festes Mitglied des Collegium Musicum Aschaffenburg.

Ihre Liebe zur Kammermusik in unterschiedlichsten Besetzungen und ihre Auftritte als Solistin mit verschiedenen Orchestern haben sich zum neuen Schwerpunkt der künstlerischen Tätigkeit von Sonja Fiedler entwickelt. 

Die musikalisch-märchenhaften Stunden mit den beiden Künstlerinnen haben sich über die Jahre zu einem absoluten Geheimtipp entwickelt, bei denen Musik und Märchen immer verwobener und miteinander verflochten auftreten. Sonja Fiedler lässt nicht nur ihre Harfe in vollem Klang erstrahlen, sondern auch Gesang, Flöte und pentatonische Leier und Tanz kommen in besonderen Märchen zum Einsatz.

weitere Informationen: www.sonjafiedler.de