Programm

 

Fanny Hensel, geb. Mendelssohn (1805-1847)

  Drei Lieder für Klavier

  1. Andante espressivo - Allegro - Tempo primo in Es-Dur

  2. Larghetto Des-Dur, op. 8 No. 3

  3. Andante con espressione a-Moll, op. 8 No. 2

  September.Am Flusse“ - Aus dem Zyklus „Das Jahr“

 

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)

  Vier Lieder ohne Worte

  Andante tranquillo B-Dur, op. 67 No. 3

  Duetto As-Dur, Andante con moto, op. 38 No. 6

  Allegro non troppo E-Dur, op. 67 No. 6

  Andante sostenuto D-Dur, op. 85 No. 4

  Variations sérieuses, op. 54

 

Pause 

 

Robert Schumann (1810-1856)

  Arabeske C-Dur, op. 18

  Etüde As-Dur

  aus „Sechs Etüden in kanonischer Form“, op. 56

 

Frédéric Chopin ( 1810-1849)

  Polonaise cis-Moll, op. 26 No. 1

  Mazurka As-Dur, op. 50 No. 2

  Etüde cis-Moll, op. 25 No. 7

  Mazurka cis-Moll, op. 50 No. 3

  Polonaise Fantaisie As-Dur, op. 61

 

„Dmitry ist einer der wenigen Pianisten, die ich in den letzten Jahren gehört habe, der seine authentische, individuelle Stimme beim Musizieren hat. Als Musiker besitzt er Redlichkeit und außergewöhnliche Sensibilität. Seine Kontrolle über das Instrument erlaubt dieser Sensibilität vom Publikum wahrgenommen zu werden.“ Piotr Anderszewski 

 

Dmitry Ablogin wurde in Moskau geboren. Im Alter von 5 Jahren lernte er Klavier kennen, mit 7 hat er sein erstes Klavierstück komponiert und mit 9 spielte er zum ersten Mal mit Orchester.

Dmitry studierte bei Prof. Vladimir Tropp an der Moskauer Gnessin-Akademie, wo er 2012 mit Auszeichnung abschloss. 

Sein Interesse für das Musizieren auf historischen Instrumenten führte ihn an die HfMDK in Frankfurt am Main, wo er sein zweites Masterstudium in der Hammerklavier-Klasse von Prof. Jesper Bøje Christensen abschloss.

Aus diesem Bereich gingen mehrere erfolgreiche Projekte hervor, darunter zahlreiche solistische Auftritte auf historischen Instrumenten, der Auftritt mit dem studentischen HIP- Orchester unter der Leitung von Petra Müllejans, bei dem Dmitry Ablogin als Solist das Klavierkonzert KV 449 von W. A. Mozart spielte, der Liederabend „Fanny und Felix Mendelssohn“ mit der Sopranistin Kateryna Kasper (der Klavierpart wurde auf dem originalen Hammerflügel von Aloys Biber, 1835, gespielt) - die CD mit diesem Programm wird im Jahr 2019 beim Label „TYXart“ veröffentlicht werden.

Auch das moderne Klavier hat seinen festen Platz im Konzertleben von Dmitry Ablogin. Im gesamten europäischen Raum tritt er als Solist und Kammermusiker auf.


Als kammermusikalischer Partner spielt er regelmäßig mit Manuel Fischer-Dieskau, Maryana Osipova, Clara Pouvreau und dem Eliot-Streichquartett.

Dmitry Ablogin gewann den 1. Preis beim N.-Rubinstein-Wettbewerb (Paris), den 1. Preis beim Lotar-Shevchenko-Wettbewerb (Novosibirsk, Russland), den 1. Preis beim „Germany Piano Open“-Wettbewerb (Hannover).

Bei folgenden bedeutenden Musikfestivals war Dmitry zu Gast:

„Ars Longa“, „Du, Mozart, Gott“ in Moskau, Russland, „Piano Loop Festival“ in Split, Kroatien, Internationale Kammermusikwoche in Böhlen, Thüringen, „Amici dell'arte“ in Wiesbaden, Festival „Gegen den Strom“ in Bad Ems, Deutschland, Cassalmaggiore International Festival in Italien.

Im September 2018 ist Dmitry zum Finalisten des 1. Internationalen Chopin-Wettbewerbs auf historischen Instrumenten in Warschau geworden.

Im Januar 2019 machte Dmitry sein erfolgreiches Debüt beim Miami Piano Festival. Die Präsidentin des Festivals schrieb: „Er brachte uns zu der Lipatti Ära zurück. Wir haben die romantische Spielart wiederentdeckt. Es war als ob Mendelssohn, Schumann und Chopin selbst für uns spielen würden - einfach unvergesslich!“


Das Konzert wird gesponsert von:

  Georg Ott

  Historische Tasteninstrumente - Restaurierung & Konzertservice