Samstag, 14. Mai 2011

19.00 Uhr


                       

ELENA GRAF, Violine

 

Werke von Johann Sebastian Bach (Solosonate a-Moll, Chaconne),

Nicolo Paganini (Caprice Nr. 4) Eugène Ysaye und Nathan Milstein

  
  
 Johann Sebastian Bach
Sonate für Violine solo Nr. 2 a-moll BWV 1003
 (1685-1750) - Grave
- Fuge
- Andante
- Allegro
 
 Niccolo Paganini
Caprice Op. 1 Nr. 24 für Violine solo
 (1782-1840)
 
 Eugene Ysaye
Solosonate Nr. 3 "Ballade" op. 27
 (1858-1931)
 

*** Pause ***

 

 Nathan Milstein
"Paganiniana", Variationen für Violine solo
 (1903-1992)
 
 Johann Sebastian Bach
Chaconne aus der Partita Nr. 2 d-moll für Violine solo
 (1685-1750)
 

_______________________________________________________

      
Elena Graf (*1988 in Frankfurt/Main) erhielt im Alter von drei Jahren ihren ersten Geigenunterricht. Bereits mit 12 Jahren studierte sie als Jungstudentin an der Hochschule für Musik in Freiburg, bei Prof. Jörg Hofmann und später bei Prof. Latica Honda-Rosenberg. 2005 studierte sie für ein Jahr in der Klasse von Prof. Christoph Poppen an der Hochschule für Musik und Theater in München. Von 2006 bis 2010 war Elena Graf in der Klasse der renommierten Solistin Prof. Julia Fischer in Frankfurt/Main an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, seit diesem Semester studiert sie bei Prof. Priya Mitchell an der gleichen Hochschule. Sie besuchte Meisterkurse bei Prof. Ana Chumachenco, Prof. Latica Honda-Rosenberg, Prof. Rainer Kussmaul und Christian Tetzlaff, als auserwählte Teilnehmerin im Rahmen der Meisterkurse des Bayerischen Rundfunks und der Kronberg Academy 2009.

Elena Graf konzertiert regelmäßig als Solistin mit Orchestern im In- und Ausland, wie z.B. mit dem Internationalen Mahler Orchester, dem Museumsorchester Frankfurt, dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim, der Baden-Badener Philharmonie, dem Philharmonischen Orchester Gießen, der Polnischen Kammerphilharmonie, dem Kammerorchester Arcata Stuttgart, den Frankfurter Solisten oder der Philharmonie Banatul (Rumänien) in Konzertsälen wie der Berliner Philharmonie, der Liederhalle Stuttgart oder der Alten Oper Frankfurt. Sie ist Konzertmeisterin und Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie sowie Konzertmeisterin des Internationalen Mahler Orchesters und spielt als Aushilfe bei den Berliner Philharmonikern. In diesem Jahr war Elena Graf Gast bei dem Europäischen "Podium" Kammermusikfestival in Esslingen. Elena Graf musizierte zusammen mit Musikern wie Prof. Lev Natochenny, Till Fellner, Marie-Elisabeth Hecker und Andreas Brantelid.

Zuletzt wurde Elena Graf bei dem 1. Internationalen Violinwettbewerb Freiburg 2010 mit dem zweiten Preis ausgezeichnet. Kurz davor erhielt sie bei der Internationalen Carl-Flesch-Akademie in Baden-Baden den "Werner-Stiefel-Preis", sowie den Stennebrüggen-Preis. Die junge Geigerin gewann zudem mehrere 1. Preise beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert". 2004 erhielt sie einen 1. Preis in der Solowertung mit Höchstpunktzahl und wurde mit dem Bärenreiter-Urtextpreis und einem Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben ausgezeichnet. Im selben Jahr gewann Elena Graf den "Concerto Competition" auf dem Eastern Music Festival in den USA und spielte als Solistin mit dem Festival-Orchester das Sibelius Violinkonzert, welches im Rundfunk übertragen wurde.

Beim 9. Kammermusikwettbewerb der Polytechnischen Gesellschaft e.V. 2006 in Frankfurt/Main, gewann Elena Graf mit dem Conte Trio den 1. Preis. Zudem wurde das Klaviertrio mit einem Förderpreis auf den Bad Homburger Meisterkursen ausgezeichnet, dem eine CD-Aufnahme folgte. Mit dem 2006 gegründeten Trio Lieto (zusammen mit Peijun Xu, Viola und Johann Bohorquez, Violoncello) erspielte sie sich 2007 den dritten Preis beim 2. Europäischen Kammermusikwettbewerb in Karlsruhe.
Auch der Kammermusikpreis der Frankfurter Polytechnischen Gesellschaft 2007 sowie der Förderpreis der Percy/John-Stiftung auf den Bad Homburger Meisterkursen wurde dem Trio Lieto zuerkannt. Im April 2008 war das Ensemble Gast beim Internationalen Kammermusik-Festival „classic con brio“ in Osnabrück, sowie bei den Max-Reger-Tagen in Weiden. In dieser Saison wird das Trio bei der Mozartiade in Augsburg und bei den Bad Hersfelder Festspielen u.a. zu hören sein. Das Ensemble studiert bei dem renommierten Artemis Quartett in Berlin.

Elena Graf ist seit 2007 Stipendiatin der Yehudi-Menuhin Organisation „Live Music Now". Im Sommer 2007 nahm Elena Graf an der "Encore School for Strings" in den USA teil. Dort wurde sie von David Cerone unterrichtet und trat als Solistin in Konzerten auf, von denen eines vom Rundfunk live übertragen wurde. 2008 wurde sie 1. Preisträgerin beim Pirazzi-Wettbewerb für Streicher der Musikhochschule Frankfurt und ist somit Stipendiat der gleichnamigen Stiftung. Im letzten Jahr wurde Elena Graf beim Instrumentalmusik-Wettberb 2009 des Migros-Kulturprozent mit Beteiligung der Ernst Göhner Stiftung mit einem Studienpreis ausgezeichnet.

Seit 2005 spielt Elena Graf als mehrfache Preisträgerin des Wettbewerbs des Deutschen Musikinstrumentenfonds eine Leihgabe der Deutschen Stiftung Musikleben, derzeit eine Violine von Giambattista Rogeri, Brescia, aus dem Besitz der Bundesrepublik Deutschland.

_______________________________________________________