Grußwort Pfarrer Giesler


An die Freunde der Kammermusik

Es ist die 24. Saison unserer Konzerte in der Kirche, d.h. ich habe etwa 24 Grußworte geschrieben. Ist da nicht schon alles gesagt?
Manches reicht, wenn wir es einmal gehört haben, anderes lassen wir uns zwei oder drei Mal sagen, aber was darüber hinausgeht, ist einfach zu viel.
Bei der Musik ist das etwas anderes, da können wir manche Kompositionen nicht oft genug hören. Nach verschiedenen Musikstücken sind wir regelrecht süchtig.
Warum mögen wir mehrfach Gesagtes nicht mehr hören und warum ist das bei der Musik so ganz anders?

Es mag daran liegen, dass das gesprochene Wort vor allem unseren Verstand anspricht.
Und wenn unser Kopf die Information, die Regel, die Sachlage erfasst hat, dann weiß er Bescheid. Eine Wiederholung langweilt uns.
Die Musik aber spricht nicht unseren Verstand an, sondern unsere Seele, unser Herz.

Sie weckt in uns Gefühle. Sie erinnert das Herz an Sternstunden unseres Lebens. Die Musik weckt in uns Stimmungen, die uns ganz ergreifen und uns mit dem Himmel, der großen Glückseligkeit verbinden.
Und nach alldem sehnen wir uns immer wieder.

Diese Sehnsucht wollen wir auch in dieser Saison wieder stillen und Ihnen damit ein Stück des Himmels auf die Erde bringen.


Ich wünsche Ihnen und uns allen wunderbare Konzerte.

Ihr Pfarrer Werner Giesler